Unser Dorf

Das Wappen von Oldendorf

Die Gemeinde Oldendorf http://www.oldendorf-steinburg.de liegt etwa sieben Kilometer nordwestlich der Kreisstadt Itzehoe. Die Gemeinde ist verkehrsgünstig über die Kreisstraße K 36 erschlossen.

 

Oldendorf wurde im Jahr 1217 erstmalig urkundlich erwähnt, als der Erzbischof Gerhard von Bremen Teile des Dorfes "Oldenthorp" an die Stadt Neumünster verkaufte. Das alte Bauerndorf hebt sich deutlich von den weiter südlich am Geesthang in den letzten 20 Jahren entstandenen Wohnbaugebieten ab. Die sich in die Geestlandschaft einfügende Wohnbebauung besitzt einen hohen Wohnwert und hat den Zuzug vieler Ortsfremder bewirkt. Dieser Trend hat sich bei einem 1993 entstandenen neuen Wohngebiet mit 46 Bauplätzen fortgesetzt. Oldendorf hat sich in den letzten Jahren zu einem modernen Wohnort entwickelt.

Als erste Gemeinde im Bezirk des Amtes Itzehoe-Land hat Oldendorf 1962 eine zentrale Ortsentwässerung erhalten. Eine zentrale Wasserleitungsgenossenschaft bestand zu diesem Zeitpunkt bereits. Ein Kindergarten wurde 1990 eingerichtet. Im Jahr 1998 wurde der Kindergarten durch die Aufstellung eines Modulkindergartens um eine weitere Gruppe erweitert. Ein Freibad mitten im Ort ist sommers wie winters Anziehungspunkt für jung und alt. Ein gemeindeeigener Friedhof mit einer schönen Friedhofshalle liegt zwischen dem "alten" und "neuen" Ortsteil. Die Feuerwehr ist im liebevoll eingerichteten Feuerwehrgerätehaus mit Schulungsraum beheimatet. Das 1998 eingeweihte Dorfhaus wird sowohl für kommunale und kulturelle Veranstaltungen als auch für private Feierlichkeiten genutzt.

Die Baugebiete im Bereich "Zwölf Berge", zuletzt mit der Siedlung Kaiserberg, sind gefragte Lagen und bieten Ruhe und Erholung. Viele Vereine und Gruppierungen stellen ein großes Freizeitangebot bereit und entlasten die Gemeinde in ihrer sozialen Arbeit.

Zur Gewerbeansiedlung hat die Gemeinde durch Ausweisung der Flächen für die Preussen-Elektra und das Institut für Siliziumtechnologie (ISIT) einen wichtigen Schritt zur Schaffung von Arbeitsplätzen vor den Toren der Gemeinde getan.

Zur Verbesserung des Naturhaushaltes wurden große Sandabbauflächen dem Naturraum wieder zur Verfügung gestellt. Hier konnte sich somit ein Bereich für seltene Vertreter von Flora und Fauna entwickeln. Eine von der Gemeinde erworbene etwa 20 Hektar große Fläche im Bereich Bekhof soll Ansatzpunkt für eine planvolle Landschaftsgestaltung sein.

Gemeinde-Daten:
Anzahl Einwohner: 1.123 (31.12.2012)
Fläche: 1.039 ha

Bürgermeister:
Henning Schultz-Collett
wohnhaft in:
Am Hang 22
25588 Oldendorf
Tel.: 04821/734727

Wehrführer:
Matthias Pieper
wohnhaft in:
Achter Hoef 13
25588 Oldendorf
Tel.: 04821/4084254

 

5 Generationen Wehrführung Oldendorf!

Aktuelles

 Wo bleibst Du? Wir brauchen Dich!

 Möchtest du mehr erfahren?

[weiter]

Treckerkino in Oldendorf 09.11.2017

 

[Video]

Übungen der Wehr 2017

 

[Bilder]

Sophie Katharina

hat das Licht unsere Welt erblickt.

Die kleine wurde um 0:23 Uhr am 25. April geboren,

ist 51cm groß und wiegt 3400g.

Die Kameraden der Feuerwehr gratulieren den Eltern Sarah und Mathias und wünschen alles Gute.

Kameradschaftsfest 2017

 

[Bilder]

Jugendversammlunng 2016

 

[Bericht]

JHV der aktiven Kameraden

 

[Bericht]