3. Stern Roter Hahn 2011

Nach Auffrischung der theoretischen Kenntnisse, Knotenkunde, Formaldienst, gezielten Übungen, Pflege an Ausrüstung und Gerät haben wir uns der Prüfung zur 3. Stufe des „Roten Hahns“ gestellt.

Nach dem Antreten zur Meldung und der Begutachtung der Dienstbekleidung wurde der Formaldienst abgehalten. Anschließend wurden einige theoretische Fragen gestellt. Danach eilig in die Einsatzschutzkleidung und zur zweiten Begutachtung dieser durch die Prüfungskommission. Nach einem Vortrag unseres Sicherheitsbeauftragten und seinem Assistenten und einiger Knotenübungen ging es endlich zur praktischen Einsatzübung. Unter den kritischen Augen der Prüfer wurde eine Löschübung bei Fam. Stein abgehalten. Nach erfolgreicher Beendigung der Übung ging es für einige Kameraden zur zweiten Aufgabe, der technischen Hilfe. Hierfür wurde ein leichter Unfall nachgestellt wo die Gruppe dann die Verletztenbetreuung, den zweifachen Brandschutz und die Absicherung der Unfallstelle vornahm. Auch diese Übung gelang gut. Als besonderen Service wurden die Prüfungskommission und die Ehrengäste mit einem Planwagen zu den einzelnen Einsatzorten gefahren.

Als wir alle wieder am Gerätehaus waren, die Einsatzschutzkleidung gegen die Uniform getauscht hatten, mussten wir auf das Ergebnis der Prüfer warten. Nach doch reichlicher Anspannung dann endlich das Ergebnis: BESTANDEN!

Freudige Erleichterung und Stolz in den Gesichtern der Kameraden. Auch bei denen die am Anfang nicht so motiviert waren. Als erste Wehr im Amt Itzehoe Land haben wir am 17.09.2011 den 3. Stern errungen.

5 Generationen Wehrführung Oldendorf!

Aktuelles

 Wo bleibst Du? Wir brauchen Dich!

 Möchtest du mehr erfahren?

[weiter]